Wissenswertes: Die Kultur Indiens

Die indische Kultur ist mit eine der ältesten und mannigfaltigsten Kulturen. Für ganz Süd- und Südostasien war sie prägend. Eine herausragende Rolle spielt in Indien der Glaube wovon auch die Landeskultur stark geprägt wurde.

Regionale Besonder- und Eigenheiten hat diese geradezu unüberschaubare Vielfalt an Sprachen und Völkern hervorgebracht. Auch der Islam und die europäischen Kolonialmächte haben ihre Spuren hinterlassen.

Aus Indien stammen der Sari, der Salwar, der Kamiz, der Bindi, der Mehndi, der Dhoti, der Kurta und der Lungi.

Bei der Begrüßung falten die Inder ihre Hände und sprechen das Wort „Namaste“ welches „ich verbeuge mich vor dir“ aussagt. Es kann auch statt Namaste das Wort Namaskar verwandt werden. Daneben gibt es noch viele weitere Varianten in anderen indischen Sprachen.

Gekennzeichnet sind die indischen Feste durch Farbe, Heiterkeit, Enthusiasmus, Predigten, und Rituale. Der hinduistischen Tradition entstammen die meisten Rituale. Das Dilawi ist eines der beliebtesten Feste. Aus dem hinduistischen Epos Ramayana sowie auch vom Devi Mahatmya stammt die Legende mit der es verbunden ist.

Weitere sehr beliebte Feste sind das Navaratri, das Dasahra, das Pongal, das Sankranti und das ganesh Chaturthi.

Reich an Traditionen ist auch die indische Kleidung mit ihren sehr auffälligen Farben. Typische indische Kleidungsstücke sind für die Männer: der Dhoti, der Lungi und der Kurta. Für die Frauen ist es der Sari, der Salwar Kamiz, der Lehanga Choli und der Bindi.Mit westlichen Trends kombinieren einige indische Modeschöpfer den indischen Touch. Es kann sein, dass das indische Drama und Theater ebenso alt ist wie die Musik und der Tanz in Indien.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In fast allen linguistischen Regionen des Lebens ist das traditionelle Theater lebendig. Auch eine reiche Puppentheater-Tradition findet sich im ländlichen Indien. Besonders Bollywood ist für seine Dramen bekannt.

Meist mündlich überliefert wurden die ersten literarischen Traditionen und wurden erst später zu Papier gebracht.

Aus dem Hinduismus stammen die meisten von ihnen. Repsakralen Werken wie die Veden und die Epen des Mahabharata und des Ramayana. Einige der ältesten weltlichen Traditionen Indiens spiegelt die Sanagarn au Tamil Nadu wider. Sowohl in ihrer jeweiligen indischen Muttersprache als auch in Englisch schreiben die heutigen indischen Schriftsteller.

Eine Reihe von klassischen Tanzformen bietet Indien. Zurückverfolgt werden können alle auf die verschiedenen Teile des Landes. Kultur und Ethos einer bestimmten Region repräsentiert oder Gruppe von Menschen repräsentiert jede einzelne von ihnen.

In Indien gibt es viele Tanzformen. Angefangen von jenen, welche bei religiösen Anlässen getanzt werden und auf vedischen oder hinduistischen Traditionen beruhen bis hinzu denen, welche zu leichteren Anlässen getanzt werden.

Weitere interessante Beiträge