Dinge die man über Rügen wissen sollte

Ein Urlaub in Rügen geplant? Dann findet Ihr hier Dinge, die man über Rügen wissen sollte.

Geographische Daten

Deutschlands größte Insel Rügen befindet sich vor der der pommerschen Ostseeküste. Die Fläche von Rügen beträgt 976 qkm mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von 51,4 km und einer West-Ost-Ausdehnung von 42,8 km. Der höchste Berg (161 m) ist der Piekbergin Stubnitz. Die zu Mecklenburg-Vorpommern gehörende Insel ist durch den Rügendamm und die 2831 Meter lange Rügenbrücke mit dreispuriger Fahrbahn über den zwei km breiten Meeresarm Strelasund mit dem pommerschen Festland verbunden.

schaprode_ruegenschaprode_sonnenuntergang

Entstehung von Rügen

Vor ca. 70 Millionen Jahren bildeten Schalen, Tiergehäuse und Kalkplättchen eine bis zu 500 Meter breite Kalkschicht. Zahlreiche Muscheln, Seeigel, Kalkalgen und andere Meeresbewohner kamen dazu. Vor ca. Millionen Jahren in der Weichsel-Eiszeit schiebte sich ein großer Eisgletscher vom Norden über die Kalkbestände der späteren Insel. Der 1 bis ca. 3 Kilometer dicke Gletscher drückte die Kalkablagerungen zusammen und später ab. Aus den skandinavischen Gebirgen schleifte der Gletscher Gesteine mit sich und zermahlte das Gestein zu Kies, Geröll und Sand. Tausende Jahre später ziehte sich der Eispanzer zurück und hinterließ Schuttberge, die heute die Oberfläche von Rügen darstellen.

Großsteingräber wie die Hügelgräber von Silenz 1700 bis 1100 v. d. Z. belegen, dass Rügen bereits zu dieser Zeit besiedelt war. Bereits zu dieser Zeit fuhren vorwiegend germanische und slawische Handelsleute und Seefahrer nach Rügen. Zahlreiche Feuersteine wie Schaber, Beile und Messer belegen, dass Jäger, Sammler, Ackerbauer und Viehzüchter vor ca. 6000 Jahren auf der Insel aufgehalten haben. Der dänische Bischof Absalon zerstörte im Jahre 1168 das heidnische Heiligtum der Ranen im Kap Arkona und leitete die Christianisierung ein. 1325 endete die Slawische Herrschaft. Rügen geriet unter pommersche Herrschaft. Zwischen 1648 und 1815 gehörte Rügen der schwedischen Krone und ab 1815 zu Preußen. Nach dem 2. Weltkrieg gehörte Rügen zum Bundesland Mecklenburg und stellte eines der beliebtesten Urlaubsgebiete der DDR dar.

Sehenswürdigkeiten

Rügen ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Reiseziel. Die weißen feinsandigen Strände der Kreideküste locken im Sommer zahlreiche Besucher zum Baden ein. Der Königsstuhl auf Rügen, den Du gegen Entgeld betreten kannst, ist der höchste und bekannteste Felsen der Rügener Kreideküste. Das Kap Arkona stellt eine weiteres beliebte Sehenswürdigkeit dar. Hierbei handelt es sich um einen aus vorwiegend Kreide und Geschiebemergel bestehenden knapp 45 Meter hohen Küstenabschnitt, der jedes Jahr um die 800.000 Besucher anzieht. Die dampflokbetriebene Schmalspureisenbahn Rasender Roland ist ein romantischer nostalgischer Zug, mit dem Du die Rügener Landschaft erkunden kannst. Eine weitere Attraktion sind die Feuersteinfelder, die schätzungsweise in der Jungsteinzeit entstandenen alten Grabsstätten, das Jagdschloss Granitz, die Piratenbucht im Nationalpark Jasmund (Sassnitz) oder die markantesten Gutshäuser und Herrenhäuser der deutschen Ostseeküste.

piratenbucht_sassnitzpiratebucht_sassnitz

Der Freizeitpark Rügenpark befindet sich in Gingst. Weitere interessante Orte sind die Alleestraßen oder die Rügener Leuchttürme, den Wahrzeichen der Inseln. Das unter Denkmalschutz stehende KdF Bad in Prora mit dem Eisenbahn- und Technikmuseum und dem NVA-Museum stellen ebenso einen interessanten Anlaufpunkt dar. Das Kunst- und Kulturangebot auf der Insel ist groß. Jeden Sommer finden die Störtebeker Festspiele statt. Sehr beliebt ist das im 18. Jahrhundert eröffnete Inseltheater und das “Haus-Kopf-über” in Putbus. Eine weitere beliebte Freizeitaktivität zu jeder Jahreszeit ist das Essen und Trinken auf Rügen. Es gibt zahlreiche Restaurants, darunter die beliebten Fischrestaurants. Darüber eignet sich die Insel Rügen gut für Freizeitaktivitäten wie zum Beispiel Wandern, Nordic Walking oder Radfahren (bzw. Fahren mit Elektrorädern).

Hast Du weitere Tipps für einen Urlaub in Rügen? Dann freuen wir uns auf Dein Feedback und deine Erfahrungen in den Kommentaren.

Weitere interessante Beiträge